Überdachung
Hause

Überdachung für die Terrasse

Da ich als freiberufliche Grafikerin arbeite, arbeite ich vor allem auch zu Hause. Ein eigenes Büro habe ich nicht, eher einen kleinen Bereich im Wohnzimmer, abgetrennt durch einen Paravent. Im Sommer arbeitete ich auch sehr gerne auf der Terrasse. Das brachte mich schließlich auf die Idee einer Überdachung, da ich dann öfter dort arbeiten könnte. Schon alleine der Produktivität wegen. Bei mir, und ich denke bei vielen Menschen auch, ist es total wichtig, dass ich mich gut fühle, um produktiv und auch entsprechend kreativ zu sein. Das war auf der Terrasse immer der Fall. Irgendwann fiel mir auf, dass ich dort auch länger arbeiten konnte als in meinem Home-Office Bereich im Wohnzimmer. Woran das genau lag, konnte ich nicht sagen. Im Sommer ist man ja ohnehin meist produktiver. Vielleicht war es auch so, dass ich von meinem Office Bereich auch in die Küche gucken konnte, das mutete schon sehr heimelig an und lenkte ab. Auf der Terrasse fühlte ich mich jedoch kreativ freier, wahrscheinlich weil der Blick ins Grüne fällt.

Überdachung

Kreativität und Komfort in einem

Seitdem meine Terrasse eine Überdachung hat, nehme ich meinen Laptop immer öfter nach „draußen“, selbst bei schlechtem Wetter. Das hat was und ist irgendwie etwas ganz Besonderes, da der Blick in der Wohnung ja eher begrenzt ist. Die Glasfassaden jedoch lassen viel Licht rein und fördern somit auch die Kreativität, wenn ich meine Zeichnungen anfertige. Gemütlich habe ich es mir natürlich auch gemacht, beispielsweise steht extra eine kleine Kaffemaschine auf einem Beistelltisch, so dass ich nicht immer in die Küche laufen muss, um mir einen Kaffee zu machen.

Überdachung

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.