Geen categorie

Einen Unimog kaufen und mehr Aufträge annehmen

Das Sägewerk bei uns im Dorf existiert schon seit ich denken kann. Es ist ein Familienbetrieb mit mehreren Angestellten aus der Umgebung, meistens auch aus unserem Dorf. Wir haben ca. 2500 Einwohner und wohnen hier in einer sehr gemütlichen und waldreichen Gegend, die wir alles sehr lieben und schätzen. Das Sägewerk gehört zu den wenigen, noch alten Betrieben, die immer noch dem gleichen Besitzer gehören. Ich schätze so etwas und unterstütze das gerne. Oft laufe ich über das Gelände und rede kurz mit dem Seniorchef. Er war immer mit Leib und Seele dabei, macht selbst heute noch, mit über achtzig einige Arbeiten und hilft im Büro. Seine Söhne haben es übernommen und halten es weiterhin erfolgreich am Laufen. Sie sagen, dass sie sogar darüber nachdenken, sich zu erweitern und mehrere Maschinen anschaffen wollen, um dann hinterher ein paar mehr Mitarbeiter einstellen zu können. Das wird den ein oder anderen sehr freuen, denn das Sägewerk ist beliebt als Arbeitgeber und es wird nur wenigen zuteil, dort arbeiten zu können. 

Den Unimog kaufen und mehr Mitarbeiter einstellen

Ich selbst habe viele Male darüber nachgedacht, ob ich nicht auch einfach mal eine Bewerbung bei ihnene abgeben sollte. Aber dann habe ich den Gedanken wieder verworfen. Vielleicht wäre es doch etwas zu viel, direkt beim Nachbarn zu arbeiten. Bisher ist das Verhältnis immer blendend gewesen, es könnte sich so auch ganz schnell ändern und das will ich nicht. Es kann immer mal was falsch laufen und Missverständnisse aufkommen, das hat oft zur Folge, dass in freundschaftlichen Verhältnissen ein Knax entsteht und es nie mehr so wird wie früher. Das will ich nicht und habe mich daher entschlossen, bei meiner Firma zu bleiben und dort mein Dasein zu fristen, bis ich begnadigt werde und in Rente gehen darf. 

Gutes Verhältnis mit dem Nachbar ist wichtig

Nun wollen sie einen weiteren Unimog kaufen. Mein Nachbar sagt, dass sie die Unimogs immer brauchen und es sehr gute und flexible Fahrzeuge sind. Sie kaufen sie bei einem Händler ganz in der Nähe, der für beste Angebote und Qualität steht. Ich bin sogar einmal vor ein paar Jahren mitgefahren, als sie sich eine neue Maschine zugelegt haben. Das ist auch mal was anderes für mich, etwas, was ich nicht täglich mache und dabei kann ich mal meinen Horizont erweitern und einiges dazu lernen. Bald werden auch neue Mitarbeiter kommen, bin schon gespannt, wer das sein wird.